Neue Chefärztin in der Gynäkologie und Geburtshilfe am St. Elisabethen-Krankenhaus Frankfurt

02. Januar 2019

Frankfurt. Die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am St. Elisabethen-Krankenhaus hat eine neue Chefärztin.

Zum 1. Januar 2019 übernimmt Dr. med. Cordula Müller die Leitung. Sie tritt die Nachfolge von Dr. med. Rita Steinwasser an, die in den Ruhestand geht. 

Dr. Cordula Müller ist Fachärztin für Frauenheilkunde, Geburtshilfe und gynäkologische Onkologie und war zuletzt als leitende Oberärztin am Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer tätig. Sie verfügt über eine exzellente gynäkologische und geburtshilfliche Expertise. Ihre klinischen Schwerpunkte sind die Senologie, die Gynäko-Onkologie und die Uro-Gynäkologie. „Mein Ziel für die Frauenklinik am St. Elisabethen-Krankenhaus ist es, unsere Patientinnen weiterhin mit moderner, exzellenter Medizin und menschlicher Fürsorge in ihrer Genesung zu unterstützen“, sagt Frau Dr. Müller. Das zertifizierte Brustkrebszentrum am St. Elisabethen-Krankenhaus ist mit ihr als erfahrene Mamma-Senioroperateurin gut aufgestellt. „Darüber hinaus möchte ich die gynäkologische Onkologie und die Uro-Gynäkologie ausbauen“, so Frau Dr. Müller. In der Geburtshilfe führt sie die familienfreundliche und persönliche Betreuung der Mütter, Partner und neuen Familienmitglieder, für die das St. Elisabethen-Krankenhaus über die Grenzen Frankfurts hinaus bekannt ist, fort. Hier stehen ein neuer hochmoderner Kreißsaal mit fünf Entbindungsräumen – unter anderem für Wassergeburten – sowie ein Wehenzimmer und ein Überwachungsraum für Mutter und Kind nach operativen Entbindungen zur Verfügung. Außerdem gibt es einen neuen Operationssaal für Kaiserschnitt-Geburten direkt im Kreißsaal-Bereich.

Frau Dr. Müller übernimmt nahtlos die Chefarztposition von Frau Dr. Rita Steinwasser, die das Haus nach 18 Jahren verlässt und in den Ruhestand geht. „Nach 42 Berufsjahren gehe ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Ich freue mich auf meine Freizeit mit Familie und Freunden. Ich werde meinen Beruf sicher auch vermissen“, sagt Dr. Rita Steinwasser. „In die strahlenden Augen der Eltern mit ihrem neugeborenen Kind zu sehen, war für mich immer ein sehr bewegender Augenblick.“  

Foto: Dr. med. Cordula Müller; Fotonachweis: privat



Katharina Kasper ViaSalus GmbH

Telefon  02602 9301-0

Das sind wir: Die Katharina Kasper ViaSalus GmbH mit Sitz in Dernbach/Westerwald ist Träger von Krankenhäusern, Medizinischen Versorgungszentren, Seniorenzentren und ambulanten Pflegediensten, Schulen zur Berufsausbildung, Kindertagesstätte und der Katharina Kasper HOSPIZ GmbH. Gut 3.900 Mitarbeiter sorgen für qualifizierte medizinische und pflegerische Versorgung, Betreuung und Ausbildung in Rheinland-Pfalz, Hessen und Nordrhein-Westfalen.

KontaktDatenschutzImpressum

StandortTelefonE-MailXingFacebookYouTube